HBL A-Mädchen - Waldkirch/Denzlingen 24:16 (11:7)
Ohne Linda dafür mit Jana K. traten wir am Dienstagabend zu Hause gegen Waldkirch/Denzlingen an. Beim letzten Spiel mussten wir eine absolut vermeidbare Niederlage einstecken, damals allerdings ohne Alina und Jana K. Dieses mal wollten wir es natürlich besser machen, doch irgendwie vergaßen wir dass man dazu Tore erzielen muss. So lagen wir schnell 0:3 und nach zehn Minuten mit 1:5 hinten.

Nicht das wir keine Chancen heraus spielten, nur versäumte man es diese auch zu nutzen. Doch in den folgenden zehn Minuten nagelte Amy das Tor zu, die starke Abwehr ließ aber auch kaum was zu und so gelangen zehn Treffer in Folge(11:5). Leider vergab man dann einige klare Chancen und so konnten die Gäste auf 11:7 verkürzen. Mit der Leistung und dem Spiel waren die Trainer Wiedemann/Ambs dann zur Pause durchaus zufrieden nur die Chancenverwertung konnte deutlich besser sein. Da sollte im zweiten Abschnitt eine Steigerung kommen.
Doch vor allem auf unsere starke Abwehrarbeit war weiterhin Verlass und so gelang es den Gästen nicht entscheidend heranzukommen. Nach dem 11:9 kurz nach dem Wechsel legten die Löwinnen wieder richtig los. Vor allem die Ausgeglichenheit im Rückraum machte es den Gästen schwer. Alina, Jana L., Jana K. und Jasmin wechselten sich gut ab und so zogen wir über 16:9 auf 22:12 davon. Da war die Vorentscheidung dann acht Minuten vor dem Ende gefallen. Auch wenn am Ende der Gegner noch etwas Ergebniskosmetik betreiben könnte, zeigten die Löwinnen zusammen mit den vier HG Teufeln abgesehen von den ersten zehn Minuten eine starke Leistung.
Vier Spiele vor dem Ende der Saison hat es Heitersheim als Tabellenvierter selbst in der Hand noch die Tabellenspitze zu erreichen. Drei Punkte Rückstand bei einem Spiel weniger auf Schopfheim. Allerdings hat man dreimal den Tabellenführer und einmal Teningen als Gegner die ebenfalls noch vor uns platziert sind.
Es spielten: Jasmin Ambs(4), Alisia Furler, Amy Grießer(Tor), Jana Klucker(7), Lena Leberer(1), Jana Löffler(6/2), Juliana Loose, Alina Wagner(4), Kim Weltle(2).