HSG Dreiland – SGM B-Jungs 20:13 (7:6)

Die Zeichen vor dem Spitzenspiel gegen die Weiler waren nicht gut, kurzfristig musste unser Linkshänder Jamie mit Grippe passen, außerdem fehlte der verletzte Stammkeeper Fabian, sowie drei weitere Spieler. So hatten wir gerade mal fünf B-Jungs zur Verfügung der Gegner deren zehn. Dank unserer drei C-Jungs hatten wir zumindest eine Wechselmöglichkeit und fanden sehr gut ins Spiel(1:4). Torjäger Karol musste ins Tor, fehlte zwar auf dem Feld, zeigte aber auch im Tor wieder eine starke Leistung. Sekunden vor dem Wechsel mussten wir erstmals einen Rückstand hinnehmen und so war Coach Ambs in der Pause zwar mit der Defensive einverstanden, wollte allerdings trotz nur einer Wechselmöglichkeit im Spiel nach vorne mehr Tempo sehen. Dies gelang uns leider auch im zweiten Abschnitt kaum und so gelang uns nur bis zum 8:8 der Ausgleich. Der Gastgeber zog nach und nach davon, sicher auch weil das Glück nicht auf unserer Seite war, so landeten auch drei Pfostentreffer an unserem Keeper und gingen von dort ins Tor. Am Ende waren die Ausfälle leider nicht zu kompensieren und so musste sich die SG Markgräflerland geschlagen geben. Obwohl man nun am vorletzten Spieltag aus dem Meisterrennen raus ist, zeigten die Jungs aus Heitersheim und Müllheim/Neuenburg eine starke Saison und eine gute Einstellung auch im Training. Am kommenden Samstag muss man nun zum letzten Saisonspiel in Todtnau antreten.

Es spielten: Jules Barral Baron, Linus Barth(1), Jakob Feuerstein(1), Julien Jakoby(3), Simon Fünfgeld(4), Pascal Hänig(3), Daniel Schäper(1), Karol Wilk(Tor).