HBL C-Jungs - HSV Schopfheim 26:22 (14:11)
Im zweiten Saisonspiel trafen unsere C-Jungs nach dem starken Auftaktspiel, sowie zwei Siegen in den Sichtungsspielen, zu Hause auf Schopfheim. Da diese letzte Saison in der Südbadenliga spielten, waren sie uns unbekannt. Wir mussten auf den verletzten Spielmacher Abramyk verzichten, dafür war nur vier Wochen nach seinem Armbruch unser Rückraum Linker Schnitzer dabei. Nur in den ersten beiden Minuten konnten die Gäste in Führung gehen, danach übernahmen die Löwen das Kommando. Mit einfachen Spiel und Laufbereitschaft gelang es immer wieder gut in Wurfposition zu kommen. Auch in der Defensive konnte man im Verbund immer wieder den Gegner stoppen und auch unser Torhüter war auch öfters zur Stelle. Das 7:7 war in der zwölften Minute der letzte Ausgleich danach legten unsere Jungs bis zum 14:11 vor.
Wichtig war es dann nach dem Wechsel den Abstand nicht mehr geringer werden zu lassen. Die Jungs von Coach Marius Sonst legten auch gleich nach Wiederanpfiff gut los und konnten sich weiter absetzen. Beim 20:13 schien die Vorentscheidung gefallen, doch die Gäste gaben sich noch nicht geschlagen und kämpften sich auf 22:20 heran. Es waren noch sechs Minuten zu spielen die Partie wieder offen. Doch unsere beiden Shooter machten in den letzten fünf Minuten mit jeweils zwei Toren den Sack endgültig zu.
Es spielten: Tim Kottke(1), Jonas Kruck(10/1), Philip Leslie(1), Lars Suttner(1), Marco Suttner(2), Sebastian Schnitzer(9), Lukas Winter(Tor), Felix Zürn, Valentin Zürn(2).