ESV Freiburg - HBL Damen 21:17 (10:11)
Im Nachholspiel mussten unsere Damen auf Alina verzichten, dafür konnten wir Anne gewinnen die eine starke Partie machte. Vor dem Spiel war uns schon klar, dass es für uns schwer wird hier was zu holen, denn zum einen hatten die Freiburger zwei komplette Mannschaften am Start, zum anderen hatten wir es in der Vergangenheit bei dem anwesenden Schiedsrichter immer sehr schwer.

Die Ansage vor dem Spiel war möglichst jede Chance zum Tor zu nutzen und keine einfachen Gegentore zu fangen. Dies gelang uns von Beginn weg gut und wir hatten den Gegner über sechzig Minuten gut in Griff. Trotzdem gingen wir nur mit einem Tor Vorsprung in die Kabine.
Es galt weiterhin unsere wenigen Fehler noch weiter zu reduzieren und auch die Abwehrarbeit war gut und machte dem Gastgeber einige Probleme. Die Löwinnen machten da weiter und so stand es in der 44. Minute 14:14. Leider hatten wir nicht auf alles Einfluss und so musste man am Ende eine unverdiente Niederlage hinnehmen. Trotzdem Kompliment an die Damen die alles gegeben hatten, zwar ohne Punkte da standen aber der moralische Sieger waren.
Es spielten: Jasmin Ambs(5/1), Natascha Ambs(3), Anne Dietrich(7), Rebecca Dietsche, Caren Gilcher, Carmen Kolzer(Tor), Lena Leberer, Juliana Loose, Karin Mayer(2), Lisa Winter.