HBL Damen - HC Karsau 24:21 (11:13)
Mit Natascha, Jessica und Vanessa mussten wir kurzfristig auf drei erkrankte Spielerinnen verzichten, da erstmals Sophie dabei war hatten wir dann nur zwei Wechselmöglichkeiten. Allerdings hatten die drei A-Mädels ja am Mittag schon ein Spiel gehabt. Trotzdem wollten wir uns gegen Karsau für die unnötige Hinspielniederlage revanchieren, doch die Gäste vom Oberrhein erwischten den besseren Start.

In der siebten Minute lagen unsere Damen 1:4 hinten und dieser Abstand hielt bis zum 4:7. Karsau war ballsicherer und auch spielerisch zunächst besser und nutzte oft Lücken in unserer Abwehr. Doch die Löwen konnten wieder ausgleichen und auch beim 9:9 hatte dies noch Bestand, ehe uns sieben Minuten kein Treffer gelang, der Gegner aber dreimal traf.
Mit einem zwei Tore Rückstand ging es in die Kabine und Trainer Ambs war mit der Abwehr und den vielen Abspielfehler nicht zufrieden. Dies sollte im zweiten Abschnitt besser werden und das setzten die Mädels auch gut um. Ein 3:0 Lauf in den ersten drei Minuten nach dem Wechsel brachte uns die erste Führung(14:13). Nur beim 14:14 mussten die Löwinnen nochmal den Ausgleich hinnehmen, da aber vor allem die Abwehr und Torhüterin Carmen eine starke Leistung boten, konnten wir uns immer wieder zwei Tore absetzen. Mehr als der Anschlußtreffer gelang den Gästen nicht mehr. Zwölf Minuten vor dem Ende konnten wir beim 21:18 auf drei Tore stellen, doch die aufopferungsvoll kämpfenden Gäste konnten wieder auf eins verkürzen. Allerdings ließ Carmen in den letzten fünf Minuten nur noch ein Gegentor zu und so kam Heitersheim zum vierten Saisonsieg. Eine im zweiten Abschnitt gute Leistung auf die man aufbauen kann.
Es spielten: Jasmin Ambs(2), Alina Bier(8/2), Rebecca Dietsche, Carmen Kolzer(Tor), Lena Leberer, Juliana Loose(2), Karin Mayer(4), Sophie Wiedemann(7), Lisa Winter(1).