HU Freiburg - HBL Herren I 27:22 (15:10)
Nach vier Siegen in Folge musste unsere Erste wieder eine Niederlage hinnehmen und die Tabellenführung abgeben. Bei der HU hatten wir letzte Saison schon keine Chance und auch in dieser Saison ließ man sich vom Gegner gleich in der Anfangsphase den Schneid abkaufen.

In der neunten Minute lagen die Löwen 5:1 und nach 15 Minuten 10:4 hinten. Auch wenn es danach etwas besser lief, fehlte es die eigenen Stärken besser ins Spiel zu bringen. Zu wenig Tempo machte es den Freiburgern leicht ihr Spiel ruhig aufzuziehen und den Vorsprung in die Pause zu bringen.
Nach dem Wechsel versuchte Heitersheim sich wieder heran zu kämpfen, was auch gelang. Beim 17:15 waren wir wieder in Schlagdistanz und es waren noch über zwanzig Minuten zu spielen. Doch leider machte uns das schwache Angriffsspiel immer wieder wenn man die Chance hatte das Spiel zu drehen einen Strich durch die Rechnung. Entweder verschoß man die klare Chancen oder es wurde ein überhastete Pass gespielt der nicht ankam. Man haderte nun auch öfters mit den Schiedsrichtern, hatte es allerdings weiterhin selbst in der Hand. Bis zum 23:21 hatte man mehrfach die Chancen um auf ein Tor Differenz zu stellen, nutzte aber sämtliche Chancen nicht! Auch das Überzahlspiel war einmal mehr kein Vorteil für uns. Am Ende gab es dann eine verdiente Niederlage, die man nun abhaken muss um am kommenden Sonntag bei Dreiland wieder in die Erfolgsspur zu finden.
Es spielten: Sandro Argenziano(3), Veit Bermeitinger(3), Moritz Bermeitinger(5), Nico Dobronn(1), Sebastien Heitz(Tor), Julius Hofmann(5/1), Sebastian Loose(3), Niklas Meyer(Tor), Marius Sonst(2).