HBL Herren II - HG Müllh./Neuenburg 28:20 (19:11)
Wenn man in einem Derby deutlich führt und dann auf einmal das Ergebnis zur Nebensache wird. Neun Minuten waren noch zu spielen, die Löwenreserve führte gegen Tabellenführer Müllheim/Neuenburg nach starker Leistung mit 28:20.

Bei einer Abwehraktion kommt unser Abwehrspieler Basti zu Fall, der gegnerische Kreisläufer fällt nach dem Wurf unabsichtlich auf ihn drauf. Da unser Spieler ein taubheitsgefühl im Arm hatte, ging man auf Nummer Sicher und wartete auf den Krankenwagen. Glücklicherweise stellte sich Stunden später heraus dass keine ernsthafte Verletzung vorlag. Dies wussten die Mannschaften aber als das Spiel wieder über zwanzig Minuten später angepfiffen werden sollte noch nicht. Da man kalt war, das Ergebnis eigentlich klar, entschieden sich beide Teams die Restzeit runter laufen zu lassen.
Bis zur Verletzung hatte Heitersheim einen Sahnetag, vor allem Isi im Tor zeigte eine überragende erste Hälfte, konnte bei sechs Strafwürfen nur einmal bezwungen werden und konnte noch zahlreiche freie Würfe entschärfen. Nach der ausgeglichenen Anfangsphase und 4:5 Rückstand übernahmen die Sommerkorn Männer das Kommando, über 10:9 ging es in 9 Minuten zum 19:11 Halbzeitstand.
Im zweiten Abschnitt wurde der Vorsprung bis auf 26:15 ausgebaut, zwar hatte danach der Gegner eine 5:0-Lauf zum 26:20.
Doch danach was es wieder unser Keeper der mit Glanztaten uns wieder in die Spur brachte. Beim 28:20 hatten die Löwen dann eigentlich alles wieder im Griff.
Es spielten: Julius Bredemeyer(5/3), Jamie Craig(4), Nico Dobronn(7), Sebastian Guy(2), Albert Isenmann(Tor), Lars-Erik Jost(3), Benedikt Löffler(2), Andreas Plöntzke, Daniel Schäper, Bastian Schick(1), Fabian Wiedemann(2), Michael Willmann(1).