SG Waldkirch/Denzlingen - HBL Herren I 21:27 (12:13)

Nach dem bisherigen Saisonverlauf fuhren die Löwen zuversichtlich nach Waldkirch, wo man in der Vergangenheit stets ohne Punkte in der Bezirksklasse zurück kam. Wir starteten gut ins Spiel und konnten in der neunten Minute das 4:1 erzielen, allerdings hatte zu diesem Zeitpunkt unser Keeper Heitz bereits drei freie Chancen parieren können.

Julius Hofmann musste früh verletzt raus und wurde durch seinen Bruder Vincent ersetzt. Zwischen der zehnten und 23. Minute leistete man sich dann zu viele Fehlwürfe, darunter auch zwei Siebenmeter, welche die Gastgeber dazu nutzten um mit 12:9 in Front zu gehen. Trainer Hüglin reagierte mit einer Umstellung auf defensivere Abwehr und bis zur Pause konnte man so den Rückstand in eine knappe Pausenführung verwandeln.
Nach kurzer Besprechung kam die Mannschaft schon deutlich früher aus der Pause und war heiß auf die zweite Hälfte. In der konnte auch Julius H. wieder mitspielen und machte eine starke Partie. Über 12:15 gelang es bereits sieben Minuten nach Wiederanpfiff auf 14:19 davon zu ziehen und fortan hatte man den Gegner gut im Griff. Die Abwehr war einmal mehr der Schlüssel zum Erfolg und da man im Angriff auf jeder Position gefährlich war, konnte uns Waldkirch/Denzlingen schwer ausrechnen. Am Ende gelang einen im zweiten Abschnitt ungefährdeter Sieg bei.

Am kommenden Samstag empfängt man zum Derby die Landesligareserve Müllheim/Neuenburg die sicher heiß darauf sind uns die Punkte abzunehmen. Das Spiel wurde auf 18:30 vorgelegt!

Es spielten: Sandro Argenziano(2), Veit Bermeitinger(2), Moritz Bermeitinger(2), Nico Dobronn(1), Sebastien Heitz(Tor), Vincent Hofmann(5), Julius Hofmann(6), Sebastian Loose(5/4), Niklas Meyer(Tor), Marin Sakota, Hendrik Sonst(3), Marius Sonst(1).