HU Freiburg - HBL Herren I 29:22 (16:7)
Am Sonntag Abend ging es für die Erste nach Freiburg zur HU und nach der Heimniederlage gegen Maulburg wollte man dieses mal alles besser machen. Doch Wunsch und Realität lagen an diesem Tag weit auseinander, von Beginn weg lief man einem deutlichen Rückstand hinterher.

Einmal mehr waren die Löwen fahrlässig in der Chancenverwertung, hinzu kamen in der Anfangsphase auch einige nicht nachvollziehbare Entscheidungen der Schiedsrichter. Dem Gegner wurde es leicht gemacht sich deutlich abzusetzen über 6:2 (12. Minute) geriet man bis zum Wechsel mit neun Toren in Rückstand.
Im zweiten Abschnitt ging es dann eher um Schadensbegrenzung, was teilweise auch gelang. An der klaren Niederlage konnte man aber nichts mehr ändern, auch wenn Karol der in der Schlußphase im Tor stand noch einige starke Paraden zeigte.
Das Team um Trainer Hüglin hat nun drei Wochen Pause ehe es am 10.03. zur HSG Freiburg geht.
Es spielten: Sandro Argenziano(4), Nico Dobronn(5), Lukas Feuerstein(1), Julius Hofmann(7/2), Vincent Hofmann(2), Sebastian Loose(1), Niklas Mayer(Tor), Marin Sakota, Hendrik Sonst, Marius Sonst(2), Karol Wilk(Tor).