HSV Schopfheim - HBL C-Jungs 35:35 (22:17)
Beim Tabellendritten mussten unsere Jungs(2.) auf Unterstützung aus der D1 verzichten, da diese später noch ihr Topspiel hatten. Das Hinspiel hatten wir mit 26:22 gewonnen und man hat sich im bisherigen Saisonverlauf gleich oben festgesetzt.

So wussten wir das wir mit einem Punkt in Schopfheim den Gegner hinter uns halten konnten. Der Gastgeber übernahm sofort die Führung die unsere Jungs im ersten Abschnitt nie ausgleichen konnten. Im Gegenteil durch unsere nicht sattelfeste Abwehr geriet man immer höher in Rückstand 9:5, 13:8 und sogar kurz vor dem Wechsel gar sechs Tore Unterschied. Nach dem 22:16 kurz vor dem Wechsel kamen die Jungs von Trainer Marius Sonst deutlich konzentrierter aus der Kabine. beim 22:19 war man wieder in Schlagdistanz und fortan schwankte der Rückstand nur noch bis auf maximal vier Treffer. Die Abwehr stand nun auch deutlich besser dadurch ergaben sich auch mehr Konterchancen. Trotzdem dauerte es bis neun Minuten vor dem Ende ehe man mit dem 31:30 endlich den Anschlußtreffer erzielen konnte. drei Minuten später konnte egalisiert werden und man konnte kurz danach sogar in erstmals in Führung gehen(33:34). Das 35:35 fiel zweieinhalb Minuten vor dem Ende und trotz mehrerer Chancen gelang es keinen Team mehr den Siegtreffer zu erzielen. 70 Treffer in 50 Minuten in einem C-Jugendspiel sehen die Zuschauer auch nicht oft, zumal beide Teams sehr ausgeglichen waren. Am Ende waren wir mit dem Punkt auch durchaus zufrieden, da die Partie wohl auch keinen Verlierer verdient hatte.
Es spielten: Jan Abramyk(6), Tim Kottke(3), Jonas Kruck(6), Marco Suttner(1), Sebastian Schnitzer(13), Johannes Stegeger, Lukas Winter(Tor), Valentin Zürn(6).