HBL Herren I - TSV March I 35:34 (16:15)
Im Spitzenspiel empfing unsere Erste als Tabellenführer den Dritten TSV March die im Kampf um einen Aufstiegsplatz unbedingt bei uns gewinnen mussten. Bei einer Niederlage hätten die Löwen wie der Gegner sechs Minuspunkte und der Kampf um den Relegationsplatz zusammen mit zwei anderen Kontrahenten wäre noch offener.

Im ersten Abschnitt konnte sich keine Mannschaft absetzen und die Führung wechselte mehrmals. Unser Keeper Meyer zeigte eine starke erste Hälfte und war auch mitverantwortlich, dass auch March nicht davon ziehen konnte. Mit dem Pausenpfiff gelang Heitersheim die 17:15 Führung.
Gleich nach Wiederanpfiff konnten die Löwen den Vorsprung auf drei Tore ausbauen, doch nach dem 21:18 gelangen dem gast vier Tore in Folge zu deren Führung. In den nächsten Minuten wechselte die Führung mehrmals, ehe den Gästen beim 31:28 zehn Minuten vor dem Ende ein drei Tore Abstand gelang. Die Löwen konnte zum 33:33 ausgleichen, worauf March mit dem 33:34 antwortete. Es waren noch fünf Minuten auf der Uhr als sich unser Team einen Strafwurf heraus holte und da ein Gäste auf die Strafbank musste war dies die Gelegenheit sich einen Vorteil zu verschaffen. Sebi Loose bewies Nervenstärke und schaffte den erneuten Ausgleich. In Überzahl gelang es den Spielern von Trainer Hüglin den Ball zu gewinnen und Veit Bermeitinger erzielte das 35:34. Allerdings waren auch noch zweieinhalb Minuten zu spielen. Doch in dieser Zeit gelang keinem Team mehr ein Tor und so konnten wir am Ende über einen glücklichen Sieg jubeln.
So fährt man am kommenden Samstag als Tabellenführer nach Todtnau wo man auf die einzige Mannschaft trifft die in der bisherigen Saison noch keinen Punkt abgegeben hat und nur deshalb hinter uns steht, weil sie vier Spiele weniger haben.
Es spielten: Sandro Argenziano(8), Moritz Bermeitinger(2), Veit Bermeitinger(3), Nico Dobronn(6), Sebastien Heitz(Tor), Julius Hofmann(7), Sebastian Loose(8/3), Niklas Meyer(Tor), Marin Sakota, Hendrik Sonst(1), Marius Sonst.