SFE Freiburg - HBL D1-Jugend 7:17 (3:8)
Im ersten Spiel der Bezirksklassen Meisterrunde musste unsere D1 als Vorrundensieger im Süden zum zweiten der Nordgruppe. Die Gastgeber hatte zwei große Rückraumschützen die es galt früh zu attackieren um sie nicht zur Entfaltung kommen zu lassen.

Dies war die Vorgabe von Aushilfscoach Ambs und die Spieler setzten dies während der gesamten Spielzeit hervorragend um. Mit dem starken Robin im Tor und der geschlossenen Abwehrleistung bekam der Gastgeber wenig einfache Torabschlüsse, und da war ja dann noch Robin der auch noch einiges entschärfte. Vorne wollten wir von allen Positionen Torgefahr verbreiten was auch gut gelang, einzig die Chancenverwertung ließ doch einige Wünsche offen. Nur beim 1:1 gelang Freiburg der Ausgleich danach lagen die Löwen vorne und gestatteten dem Gegner keinerlei Freiraum. Über 1:4 und 2:7 ging es mit einem fünf Tore Abstand in die Pause. Dort gab es vom Coach viel Lob für die gute Defensivarbeit und auch im Angriff zeigte man ein gutes Spiel, einzig zu wenig Tore sprangen raus.
Dies galt es im zweiten Abschnitt zu verbessern, doch kam der Gastgeber stärker aus der Kabine und war gewillt den Rückstand zu verkürzen. Da wir aber hinten weiterhin eine starke Leistung boten, gelang es den Abstand bei fünf Toren zu halten. Allmählich ließ dann bei den ohne Wechselmöglichkeit angetretenen Freiburger die Luft nach und so gelang es Heitersheim den Abstand bis auf zehn Tore auszubauen. Auch weil wir auf mehr Positionen Torgefährlich waren, konnten wir mit einem deutlichen Sieg in die Meisterrunde starten und somit bleibt die D1 erstmal auf dem ersten Platz!
Es spielten: Robin Bauer(Tor), Florian Haag(1), Joel Kalatscheck, Philip Leslie(4), Elias Lindfeld(2), Luis Maier, Hanna Müller, Lars Suttner(7), Felix Zürn(3).