Saison bei der Jugend wurde mit sofortiger Wirkung beendet!
Sicher Schade für einige unserer Jugendmannschaften die eine überragende Saison spielten.
 
Die B-Jungs konnten alle bisherigen Spiele in der Bezirksklasse gewinnen und stehen mit 14:0 Punkten an der Tabellenspitze. Da man auch das Spiel beim einzigen Verfolger Oberhausen deutlich mit 34:26 gewann, war der Meistertitel drei Spieltage vor dem Ende eh nur noch Formsache. Das Team vom Trainerteam Bredemeyer/Hofmann wird nun in der A-Jugend die Südbadenliga Qualifikation spielen, sofern bis dahin die Corona Krise überstanden ist.
 
Die D1-Jugend steht souverän an der Tabellenspitze der Bezirksliga(in dieser Altersklasse die höchste Liga) und stand ebenfalls drei Spiele vor Ende kurz vor der Meisterschaft und der Qualifikation zur südbadischen Meisterschaft. Nur im allerersten Spiel musste man sich bei den letztendlich Zweitplatzierten Schopfheimern geschlagen geben. Doch seitdem hat sich das körperlich meist unterlegene Team von Trainer Wiedemann, stetig gesteigert und alle 12 Spiele gewonnen. Da nicht sicher ist ob eine südbadische Meisterschaft stattfinden kann, endet die Runde wahrscheinlich so etwas unbefriedigend.
 
Auch die C-Jungs zeigten größtenteils eine starke Saison und stehen nach Minuspunkten auf dem zweiten Platz in der Bezirksliga. Den Meister hatten sie im Rückspiel am Rande einer Niederlage und wären beinahe das einzige Team gewesen das Kenzingen/Herbolzheim Punkte abgenommen hätte. Auch hier konnten sich einige Spieler von Trainer Sonst gut weiterentwickeln.
 
Für die D2-Jugend war es eine Saison zum lernen, hier sollten viele Spieler des jüngeren Jahrgangs Spielpraxis sammeln. Hier hatten die Trainer Willmann/Loose viele Anfänger und auch immer wieder mit Spielermangel zu kämpfen.
 
Auch die E-Jugend hatte einen schweren Stand. Auch hier mussten die Trainer Feuerstein/Gerres/Craig bei einigen Spielern von ganz vorne anfangen. Auch hier wird die weitere Entwicklung sicher einen Schritt nach vorne gehen.
 
Die C-Mädchen hatte auch immer wieder mit Spielermangel zu kämpfen. Da man leider hier zwei Abgänge nach Freiburg hatten, die dort in der Südbadenliga zu den stärksten zählen, mussten die Trainer Griesser/Loose auch hier die Mannschaft umstellen. Am Ende wäre sicher mehr möglich gewesen, leider kam hier auch das Saisonende zu früh, da man durchaus noch Chancen in den letzten Partien hatte.
 
Bei den Aktiven Mannschaften ruht die Saison zunächst bis zum Wochenende nach Ostern. Hier wäre es natürlich vor allem für die Erste schade die in der Bezirksliga auf Platz zwei steht, der zur Relegation zur Südbadenliga berechtigt schade wenn die Saison nicht fortgesetzt wird.
Für die Herren 2 und die Damen hingegen geht es um nichts mehr und angesichts des dünnen Kaders wäre es hier nicht so schlimm wenn es nicht mehr weiter geht.