Müllheim/Neuenburg - HBL Herren 2 38:25 (19:7)
Gewohntes Bild am Tag vor dem Auswärtsspiel hatte man wieder einmal Probleme überhaupt antreten zu können. Erst am Freitag Abend war dann klar dass wir spielen konnten und so ging man zunächst sogar mit einer Wechselmöglichkeit in die Partie gegen den Tabellenzweiten.

Als Schlußlicht war natürlich dann die Favoritenrolle klar bei den Gastgeber, trotzdem war für die neu zusammen gewürfelten Löwen durchaus mehr drin.
Im ersten Abschnitt war vor allem die eklatante Abschlußschwäche Grund dafür, dass man mit einem unnötigen hohen Rückstand in die Pause ging.
Nach dem Wechsel zeigte die Zweite, vor allem auch Dank den im zweiten Abschnitt hinzugekommenen Marin im Angriff deutlich mehr Torgefahr was sich in 18 erzielten Treffern niederschlug.
Im Tor sprang kurzfristig Matze ein der auch einige starke Paraden zeigen konnte, allerdings hatte man in der Abwehr doch starke Abstimmungsprobleme.
Trotzdem konnte man auch angesichts des hohen Pausenrückstand letztendlich dann nach sechzig Minuten mit dem zweiten Abschnitt zufrieden sein.
Am kommenden Sonntag muss man zu Hause dann gegen den verlustfreien Tabellenführer antreten.
Es spielten: Matthias Fränkle(Tor), Lars-Erik Jost(5), Claude Kaiser, Andreas Plöntzke(2), David Sackmann(3), Marin Sakota(7), Martin Stier(1), Michael Stier(1), Heiko Wiegand(6/1).