HBL A-Mädchen - HSV Schopfheim 24:37 (11:17)
In Bestbesetzung traten die Mädels zum Spiel um den zweiten Platz zum dritten mal innerhalb von 14 Tagen gegen Schopfheim an. Das Heimspiel vor zwei Wochen konnten die Löwen gewinnen, in Schopfheim letzte Woche mussten wir ein unglückliches Unentschieden hinnehmen. Dieses mal hatten leider nicht alle die richtige Einstellung und so war man gegen die Gäste absolut chancenlos.

Unser eigentliches Prunkstück die Defensive klappte dieses mal gar nicht und so mussten wir mit 37 Gegentoren so viele wie noch nie hinnehmen. Zehn torlose Minuten vor dem Wechsel nutzten die Gäste um von 12:10 auf 17:10 davon zu ziehen.
Ein kurzes aufbäumen nach dem Wechsel zeigte was durchaus noch möglich gewesen wären, doch nach dem 20:24 hatten die Gäste mit fünf Toren in Folge für die Vorentscheidung gesorgt.
Im letzten Spiel der Saison muss man nun am 27.4. erneut zu Hause gegen den Meister ran, wo man nur mit einer deutlichen Leistungssteigerung eine Chance haben wird.
Es spielten: Jasmin Ambs(5), Linda Bohn(5), Alisia Furler, Amy Grießer(Tor), Jana Klucker(5), Lena Leberer, Jana Löffler(3), Juliana Loose(1), Alina Wagner(5), Kim Weltle.