HBL Herren II - TV Frbg. St. Georgen 34:28 (14:16)

Mit einer guten Besetzung traten die Löwen im letzten Heimspiel der Saison an. Gegen die vor uns platzierten Freiburger wollten wir dann natürlich auch gewinnen und so hatten wir eine Torchance nach der anderen. Doch leider ging man damit sehr fahrlässig um, obwohl wir mit 5:2 in Führung gehen konnte.

Beim 9:9 war alles wieder ausgeglichen, doch konnten sich die Gäste in der Folgezeit eine Führung erspielen. Über 10:13 ging es gar noch auf 11:15 zumindest konnten wir bis zum Wechsel wieder auf zwei verkürzen. Die Ansage in der Pause war klar, die Chancenverwertung musste deutlich besser werden und in der Abwehr durfte man nicht so offen stehen.
Beides setzte die Löwenzweite nach dem Wechsel um und konnte die Partie beim 19:16 drehen. Fortan spielte man wie es eigentlich von Anfang an geplant war, aus einer starken Abwehr mit schnellen Umschaltspiel. Da auch Niklas im Tor voll im Spiel war, gab es für Freiburg nichts mehr zu holen. Näher als auf zwei Tore konnten sie nicht mehr heran kommen, da unser Team nun immer eine gute Antwort hatte.
Letztendlich ein verdienter Heimsieg in einem durchaus ansehnlichem Spiel.

Es spielten: Sandro Argenziano(10), Lars-Erik Jost(2), Oliver Kurz, Benedikt Löffler(2), Sebastian Loose(7/2), Niklas Meyer(Tor), Andreas Plöntzke(4), Julius Rupp(3), David Sackmann(1), Fabian Wiedemann(3), Heiko Wiegand(2).